Coppisee dank Sommerregen und verstopfter Gullys

Wir sind Daheimgebliebene. Wir haben noch keine Balkonienzeit. Wir arbeiten derzeit, so wie zahlreiche von euch, die entweder keine Ferienkinder zu Hause haben, oder die noch auf die Urlaubswoche(n) hinarbeiten. Gar nicht schlimm, unsere freie Zeit kommt noch! In der Zwischenzeit genießen wir jeden Moment, der uns aus dem Alltagstrott reißt und leben mit einer gefühlten Dauerhitze (sie erlaubt uns eine Eis-Flatrate) und Sommergewittern (welche trotzt warnender Wetter-App immer wieder überraschend kommen). Wir genießen den Summer in the City und erleben Dinge, die andere so nicht erleben. Zum Beispiel Badeseen an Kreuzungsbereichen!

Coppisee an der Coppistraße

Als ich am Montagvormittag berufsbedingt bei den KIEZkollegen von Augenfutter in der Coppistraße vorbeischaute, staunte ich nicht schlecht: Der Kreuzungsbereich glich einem kleinen Badesee und schenkte mir einen kleinen Schnappschuss und zahlreichen Autos eine kostenfreie Unterbodenwäsche 😉

Was ich mit Gummistiefeln an den Füßen so schön einfangen konnte, ist natürlich an sich sehr nervig für alle VerkehrsteilnehmerInnen und laut der Kollegen in Gohlis-Mitte auch keine Seltenheit. „Habt ihr mal bei der Stadtverwaltung angerufen?“ war mein erster laut ausgesprochener Gedanke beim Anblick des verstopften Gullys. „Ach, das ist doch noch nichts“ kam die grinsende Antwort. „Das ist doch noch gar kein richtiger Coppisee!“ An manchen Tagen schwemmt sich der Kreuzungsbereich nämlich bis weit in die Sasstraße hinein zu, erst so wird unter den Kennern ein richtiger Coppisee draus. Was die Jungs von der Gohliser Werbeagentur und die ansässigen Gewerbetreibende und Anwohner seit Jahren mit Galgenhumor ertragen, ist natürlich eigentlich großer Mist, da die Meldungen gen Stadtverwaltung bisher zu keiner verbesserten Situation geführt haben.

Solange das so bleibt, heißt es für die Betroffenen Durchhalten und den Humor nicht vergessen – was bleibt ihnen anderes übrig?!  Ich selbst ging nach dem Termin mit einem neuen KIEZtipp meiner Wege: Wir müssen keine langen Wege mehr in den Norden und Süden der Stadt in Kauf nehmen um einen See zu sehen. Ich kenne jetzt einen mittem im KIEZ, den Coppisee!

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.