Fête de la musique im Gohliser KIEZ

Endlich Sommeranfang! Juchhu! Es ist somit offiziell an der Zeit für die Fête de la Musique – das Fest der Musik – the Worldwide Music Day! Jedes Jahr zum Sommeranfang, dem 21. Juni, laden Laien- und Profimusiker zu kostenfreien Konzerten an öffentlichen Plätzen ein, um den Sommer mit mit Pauken und Trompeten, zarten Stimmen, soundstarken Chören oder einfach mit bewegende Rhythmen fröhlich und bunt zu begrüßen. So auch hier in Leipzig und dieses Jahr auch mit zwei Veranstaltungsorten im Gohliser KIEZ. Auch wenn zeitgleich die Fussball-EM stattfindet, die Veranstalter, das Institut Francais (Leipzig) verbindet was zusammengehört: Unter dem Motto „Garten, Fussball und Musik“ ist am Dienstagabend treffen mit Sport und Musik zwei Leidenschaften aufeinander und garantieren in jedem Falle einen emotionalen Abend ;-).

Fête de la musique im Gohliser KIEZ

Im Gohliser KIEZ finden an zwei Orten insgesamt drei kostenfreie Konzerte statt. Getreu dem diesjährigen Motto werden die EM-Spiele via Leinwand vor Ort übertragen und auch die angeschlossenen Gastronomien haben geöffnet. Ob man das Deutschland-Nordirland-Spiel bereits dort schaut, oder nach dem Spiel loszieht – die 21-00 Uhr-Übertragung wird man auf jeden Fall nicht verpassen müssen. Dies erwartet uns musikalisch im KIEZ:

20:00 Uhr „Die Mambas“ im Werkcafe Leipzig, Musikschule „Neue Musik Leipzig“
Die Mambas sind ein Amateur-Projekt und begeistern auf Violine, Cello, Klavier, Querföte und Rhythmusgitarre mit Musik des Südens. Die Zuhörer erwartet Musik von Mambo und Tango über Klezmer bis hin zur Musik der Sinti und Roma.)

20:30 Uhr „Klezmer Muskelkater“ im Skulpturengarten der Kreativitätswerkstatt Leipzig am Heinrich-Budde Haus
Die Band nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise durch Länder und Kulturen, will ihre Ohren die musikalischen Gewürze schmecken lassen, aber sie auch vom Hocker reißen mit dem Druck osteuropäischer Rhythmen. Klezmer Muskelkater spielt traditionelle jiddische Instrumentalmusik, hat sie durch eigene Arrangements verändert und sich zu eigen gemacht.
Die Band nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise durch Länder und Kulturen, will ihre Ohren die musikalischen Gewürze schmecken lassen,
aber sie auch vom Hocker reißen mit dem Druck osteuropäischer Rhythmen.

21:00 Uhr „Sorry, my mistake“ im Werkcafe Leipzig in der Musikschule „Neue Musik Leipzig“
Hier erwartet die Gäste generationsübergreifender Rock & Pop. Der Vater an der Gitarre, der Sohn am Schlagzeug werden begleitet von Sängerinnen am Mikrofon.

Fête de la Musique im Gohliser KIEZ
Fête de la Musique im Gohliser KIEZ – Im Skulpturengarten der Kreativitätswerkstatt Leipzig und im Werkcafe der Musikschule „Neue Musik“ (Quelle: Institut Francais Leipzig, modifiziert durch KIEZgeflüster)

An weiteren 22 Orten gibt es ein buntes musikalische Programm von traditioneller Musik über Jazz bis hin zu Klassik.  Das gesamte Programm gibt es hier u.a. in der Facebook-Veranstaltung und auf der Seite des lokalen Veranstalters, dem Institut Francais in Leipzig.

Die Fête de la musique weltweit und hier in Leipzig

Bereits zum 35. Mal findet das inzwischen weltweit stattfindende Musikfest zu Ehren des Sommerbeginns statt. Das Konzept dieser musikalischen Sommeranfangsparty, die weltweit in 120 Ländern an mehr als 700 Orten gleichzeitig gefeiert wird, kommt ursprünglich aus Frankreich. Aus der Idee vom damaligen Kultusminister Jack Lang 1981, welches erstmalig 1982 in Paris in die Tat umgesetzt wurde, hat sich über die Jahre ein globales „Wir-begrüßen-den-Sommer-mit-Musik“-Phänomen entwickelt. Allein in Frankreich feierten 2015 geschätzte 10 Millionen Franzosen auf den Straßen und Plätzen die Fête de la Musique. (Eine schöne Grafik dazu haben wir hier gefunden.) In Deutschland beteiligen sich inzwischen rund 50 Städte, europaweit sind es rund 300. Wer das musikalische Großevent schon mal vor Ort im Entstehungsland erlebt hat, der weiß, es ist ein großartiges Sommeranfangsfest und es ist wunderbar, dass wir uns hier in Leipzig an diesem Tag ein klein bisschen von dieser südländischen Lebensfreude anstecken lassen können!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.