Keine Rettung – Abriss der Georg-Schumann-Straße 53 nach Feuer

Am 30. Dezember 2017 brannte ab späten Nachmittag bis weit in die Nacht hinein ein leerstehende Wohnhaus in der Georg-Schumann-Straße 53.

Schräg gegenüber den Gohlis Arkaden und vis-a-vis dem Fahrradladen „Die Speiche“ und dem Sportfachgeschäft „Sport Frank“, brannte es über Stunden und dicke Rauchwolken waren bis weit in den Gohliser KIEZ sichtbar. Die Brandursache ist bislang nicht geklärt (vgl. LVZ-Polizeiticker vom 08.01.2018) und wird es anscheinend auch nicht mehr, denn das Haus wurde inzwischen aus Sicherheitsgründen zum Abriss freigegeben. 

Brand, Ruine und Straßensperrungen  – Die Georg-Schumann-Straße 53 und der Abriss

+++ 30.12.2017 +++

Das bis zuletzt wohl als Lager für den in Nachbarschaft ansässigen A&V dienende unsanierte Haus in der Georg-Schumann-Straße 53  fängt aus ungeklärtem Grund Feuer. Bis weit in die Nacht hinein dauern die Löscharbeiten an.

Bildergalerie der Leipziger Volkszeitung

+++31.12.2017+++

Starker Brandgeruch liegt über dem Gohliser KIEZ und zahlreiche Gohliser*innen zieht es an die Georg-Schumann-Straße, um sich von dem Ausmaß des Feuers bei Tageslicht selbst zu überzeugen.

31. Dezember 2017 - Die Georg-Schumann-Straße 53 nach dem großen Feuer.
31. Dezember 2017 – Die Georg-Schumann-Straße 53 nach dem großen Feuer.
Ein gar nicht erfreulicher Anblick bietet sich den zahlreichen interessierten Gohliser*innen im KIEZ.
Ein gar nicht erfreulicher Anblick bietet sich den zahlreichen interessierten Gohliser*innen im KIEZ.

 

"Ist das Schnee?" - " Nein, das ist Löschschaum von der Feuerwehr." Die Fahrbahn stadteinwärts zeigt die Spuren der Löscharbeiten.
„Ist das Schnee?“ – “ Nein, das ist Löschschaum von der Feuerwehr.“ Die Fahrbahn stadteinwärts zeigt die Spuren der Löscharbeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In den folgenden Tagen rückte die Feuerwehr immer wieder aus, um Glutnester zu löschen. Der Straßenabschnitt der Georg-Schumann-Straße zwischen Lindenthaler Straße und Lützowstraße wurde stadteinwärts gesperrt, mangels offizieller Ausschilderung einer Umleitungsstrecke sorgte dies für teils völlig chaotische Verhältnisse in den Gohliser Nebenstraßen. Der Straßenbahnverkehr wurde umgeleitet.

Keine Straßenbahn weit und breit - das Gleisbett wird von den Fussgänger*innen als Fussweg genutzt.
Keine Straßenbahn weit und breit – das Gleisbett wird von den Fussgänger*innen als Fussweg genutzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

+++ 03.01.2018 +++
Ab dem 03. Januar 2018 fuhren die Straßenbahnen wieder regelmäßig – mit starker Geschwindigkeitseinschränkung im Bereich des ausgebrannten Hauses – auf dem Streckenabschnitt zwischen Lindenthaler Str. und Lützowstraße.

+++ 24.02.2018 – 02.02.2018 +++

Seit dem 24. Januar 2018 wird der Abriss des ausgebrannten Wohnhauses in Angriff genommen. Wie es scheint, ist von dem Haus selbst nicht mehr zu retten gewesen, es wird bis auf die Grundmauern abgetragen.

Mittwoch, 24.01.2018

Mittwoch, 24. Januar 2018, 9:30 Uhr. Der Bagger steht bereit.
Mittwoch, 24. Januar 2018, 9:30 Uhr. Der Bagger steht bereit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 24. Januar 2018, 12:00 Uhr. Der Bagger hat bereits die Hälfte der Nr. 53 abgetragen.
Mittwoch, 24. Januar 2018, 12:00 Uhr. Der Bagger hat bereits die Hälfte der Nr. 53 abgetragen.

Donnerstag, 25.01.2018

11 Uhr, 24.01.2018: An der Georg-Schumann-Straße. Von der Nr. 53 steht fast nur noch die Wand zum Nachbarhaus.
11 Uhr, 24.01.2018: An der Georg-Schumann-Straße. Von der Nr. 53 steht fast nur noch die Wand zum Nachbarhaus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11 Uhr, 24.01.2018: Direkt angrenzend der Georg-Schumann-Strr. 53 befindet sich das Restaurant "Star Al Schahba" (Gothaer Str. 12) mit überdachtem Freisitz. Aus Sicherheitsgründen ist es dem 30.12.2017 geschlossen.
11 Uhr, 24.01.2018: Direkt angrenzend der Georg-Schumann-Strr. 53 befindet sich das Restaurant „Star Al Schahba“ (Gothaer Str. 12) mit überdachtem Freisitz. Aus Sicherheitsgründen ist es dem 30.12.2017 geschlossen.
24.1.2018: Auf dem Gleisbett rollt sich's besser. Fahrradfahrer vermeiden die verstopften Nebenstraßen.
24.1.2018: Auf dem Gleisbett rollt sich’s besser. Fahrradfahrer vermeiden die verstopften Nebenstraßen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.