KIEZbaustelle im Gohliser Süden: Gohliser Straße bis ende April nur eingeschränkt nutzbar

We in den letzten Tagen die Gohliser Straße in Richtung Innenstadt passieren wollte, hat es bereits gemerkt: Im Gohliser Süden wird seit 1. April 2019 fleißig gewerkelt und es ist zwischen Friedenskirche und Nordplatz fast kein Durchkommen. Schilder informieren mit „Durchfahrt verboten“, dass es (auch abends, wenn die Bauarbeiten ruhen) nicht erlaubt ist durchzufahren. Es empfiehlt sich, sich daran zu halten, sonst ergeht es euch so, wie denjenigen, über die die Polizei auf Facebook informiert 😉

Bis zum 21. April wird daher die Linie 12 zwischen den Haltestellen Zoo und Georg-Schumann-/Lützowstraße über die über die Haltestellen Michaelisstraße und Chausseehaus umgeleitet und fährt anschließend die Georg-Schumann-Straße bis zur lindenthaler Straße, biegt dort ein und hat ihre Endstelle in Gohlis Nord (Landsberger Straße)

Die Leipziger Verkehrsbetriebe informieren zudem, dass bis einschließlich 21. April aufgrund der Gleisbauarbeiten und Instandsetzungsmaßnahmen die Haltestellen Fritz-Seger-Straße, Springerstraße und Nordplatz nicht bedient werden können.

Schienersatzverkehr für die Linie 12

Da die Straßenbahn aufgrund der Bauarbeiten umgeleitet werden muss und eben nicht alle Haltepunkte wie gewohnt bedienen kann, wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Dieser bedient alle Haltestellen auf der Virchow- und Lützowstraße und fährt alle 20 bzw. 30 Minuten zwischen den Haltestellen Gohlis, Landsberger Straße und der Ersatzhaltestelle Nordplatz, Balzacstraße über Landsberger Straße, Max-Liebermann-Straße, Virchowstraße, Lützowstraße, Georg-Schumann-Straße, Balzacstraße, Roscherstraße und Eutritzscher Straße.

Verkehrs- und Tiefbauamt informiert über Einschränkungen

In seiner Veröffentlichung vom 29.3.2019 informiert auch das Verkehrs- und Tiefbauamt (VTA) zur Baumaßnahme bzw. über die Instandsetzung der Straßenbahngleisanlagen auf der Gohliser Straße zwischen Prellerstraße und Nordplatz. Geplant ist bis zum 18. April 2019 die Durchführung der Arbeiten in mehreren Bauabschnitten. Notwendigerweise führt dies zu Fahrbahneinengungen und einer temporären gemeinsamen Geh- und Radweg zw. Ehrensteinstraße und Nordplatz.

Holt die Räder aus dem Winterschlaf!

Für alle, die ihre (täglichen) Wege in die Stadt aus Bequemlichkeit mit den ÖPNV oder Auto zurücklegen – nutzt die Gelegenheit und holt eure Räder aus dem Winterschlaf! Auch wenn es vielleicht erst einmal eine Überwindung darstellt, es gibt fast nichts Schöneres, als früh der Sonne entgegen zufahren und sich nachmitags/abend von ihr nach Hause geleiten zu lassen! Auch wenn es „nur mal schnell in die STadt“ gehen soll, denn ihr fahrt an den sich stauenden Automassen vorbei und habt die Wahl zwischen verschiedenen Routen. Egal ob genießend durch das Rosental oder effizent entlang der Georg-Schumann-Straße bis zur Gerberstraße – genießt die Frühlingsluft!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.