Tino Bucksch ist neuer Vorstandsvorsitzender des Bürgervereins in Gohlis

Seit dem 12. September 2018 gibt es einen neuen Vorstand für den Bürgerverein Gohlis, ab nun steht Tino Bucksch dem Vorstand vor und löst damit Vorgänger Matthias Reichmuth ab, welcher wieder die Funktion des Stellvertreters übernimmt. Das Amt des Schatzmeisters übernimmt Hannes Meißner und die Beisitzer Ursula Hein, Michael Wagner, Günter Krap und Wolfgang Leyn ergänzen den aktuellen Vorstand.

Ich lebe seit 2010 in Gohlis. Im September 2014 wurde ich in den Vorstand gewählt und habe die letzten vier Jahre den Posten des Schatzmeisters inne gehabt. Ich habe mich entschieden, den Vorsitz zu übernehmen, weil mir der Bürgerverein und dessen Fortbestand am Herzen liegt und ich noch einige Ideen für zukünftige Projekte habe. Gerade die Sichtbarkeit im Stadtteil ist mir ein großes Anliegen. Der Bürgerverein muss noch stärker mit seiner Arbeit in die Gohliser Öffentlichkeit treten. Ein wichtiger Baustein dieser stärkeren Verankerung wird die Rückkehr ins Heinrich-Budde-Haus sein. Nach sechs Jahren kehrt somit der Verein an seinen angestammten Platz zurück. Der Umzug und die Etablierung des Bürgervereins am neuen Standort mit Angeboten, Veranstaltungen und einer breiteren Öffentlichkeitsarbeit wird die größte Herausforderung im Jahr 2019 sein.

 

Auf dem Arbeitsplan für das kommende Jahr stehen zudem die Förderung von Interreligiösem und unterkulturellem Austausch, die weitere Erforschung und Publikation der Stadtteilgeschichte und die thematische Bearbeitung der verherrlichen Entwicklung im Stadtteil.

+++

Der Bürgerverein beteiligte sich im August am Nachbarschaftspicknick auf dem Stadtplatz, organisiert vom Magistralenmanagement Georg-Schumann-Straße und lädt nun zu einem eigen initiierten Nachbarschaftsfest am 21. September 2018 auf dem Anger der Menckestraße in Gohlis-Süd ein. Hier heißt es ab 15 Uhr „Grillen und Chillen auf dem Anger„.

www.gohlis.info

 

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.